Telefon: 0721 464630
Natürlich volle Lippen: Mit ein paar einfachen Schminktricks und der richtigen Pflege geht das ganz ohne schmerzhaften Eingriff.
iStock/andresr
Symbolbild

Volle Lippen ganz ohne Aufspritzen? Das geht! Denn es muss nicht immer gleich Botox sein. Ein paar einfache Tricks und die richtige Pflege sorgen ganz natürlich für schöne Lippen.

Ein bisschen mehr Volumen für die Lippen – das wünschen sich viele. Aber ein Eingriff mit Botox und Spritze muss es nicht unbedingt sein? Dann helfen die folgenden schmerzfreien Tricks, den Lippen optisch mehr Volumen zu verleihen.

Bevor es losgeht, sollten die Lippen allerdings mit der richtigen Pflege vorbereitet werden. Vor allem, wenn im Winter die empfindliche Haut durch die trockene Heizungsluft spröde und rissig ist. Auch wer aktuell oft einen Mund-Nasen-Schutz tragen muss, sollte seinen Lippen eine Extraportion Pflege gönnen. Denn der nächste Frühling kommt bestimmt und irgendwann ist vielleicht auch mal wieder Schluss mit der Maskenpflicht.

Reichhaltige Pflege

Fettreiche Pflegestifte und -cremes helfen, die Lippen geschmeidig zu halten, und schützen die empfindliche Haut vor dem Austrocknen. In Ihrer Apotheke erhalten Sie reichhaltige und feuchtigkeitsspendende Lippenbalsame und -cremes – zum Beispiel mit Sheabutter, Bienenwachs, Honig und heilungsfördernden Extrakten aus Ringelblume oder Kamille.

Viele Produkte sind frei von Paraffinöl und setzen auf natürliche Inhaltsstoffe wie Olivenöl, Honig, Propolis, Rizinusöl, Jojobaöl und Jojobawachs.

Wenn es draußen eisige Temperaturen gibt, empfiehlt sich eine möglichst wasserarme und dafür fettende Pflege. Sie bleibt als Schutzfilm länger auf der Haut.

Volle Lippen ohne Eingriff – so geht’s

Mit diesen Schmink- und Pflegetipps erhalten Ihre Lippen mehr Volumen, ganz natürlich ohne Eingriff:

Bevor die Lippen ihren Volumen-Boost bekommen, sollten die überschüssigen Hautschüppchen entfernt werden. Das geht am besten mit einer Mischung aus einem Löffel Honig und etwas Zucker. Die Masse sanft einmassieren, ohne die Haut zu strapazieren. Wer die Zutaten nicht griffbereit hat, kann auch eine weiche Zahnbürste wählen und damit sanft über die Lippen reiben.
Der Feuchtigkeitsbinder Hyaluronsäure lässt die Lippen bei regelmäßiger Anwendung voluminöser erscheinen. Er bindet etwa das 6000-Fache des Eigengewichts an Wasser und lässt so ein aufpolsterndes Feuchtigkeitskissen entstehen, das Fältchen reduziert, die Haut glättet und die Lippen voller wirken lässt.
 
Hyaluronsäure ist zum Beispiel in speziellen Balsamen aus Ihrer Apotheke in Kombination mit hautpflegenden Lipiden wie Rizinusöl enthalten. Rizinusöl schützt die Lippen vor Umweltstoffen und verleiht ihnen Glanz. Die Balsame gibt es in verschiedenen Farbtönungen. Auch Lippenstifte mit Hyaluronsäure sind ideal, um die Lippen voller wirken zu lassen und gleichzeitig zu glätten.
Mit der Contouring-Technik werden Schatten unter die Lippen gemalt, sodass sie im Handumdrehen voller erscheinen. Und so einfach geht’s: Mit einem Bronzer in einem dunkleren Ton eine feine Linie unter den mittleren Punkt der Unterlippe malen und mit Puder fixieren.
Um die Lippen optisch zu vergrößern, sollten Sie einen hellen Lippenstift in einem zarten Rosé oder in Nude-Tönen wählen. Dunkle Farben wie Lila, Violett, Schwarz oder Braun lassen den Mund dagegen schmaler wirken.
 
Tipp: Die Lippenstiftfarbe sollte der Farbe des Teints nicht zu sehr ähneln, damit die Konturen von Lippen und Gesichtshaut nicht verschwimmen.
Klare Konturen sind die Voraussetzung, dass die Lippen gepflegt und voluminöser erscheinen. Tragen Sie dafür einen Lipliner im gleichen Ton Ihres Lippenstifts am äußeren Lippenrand auf, ohne über den Rand hinauszumalen. Verblenden Sie die feine Linie mit einem Wattestäbchen und wischen Sie dabei leicht in Richtung Lippenmitte, sodass eine klare Linie bestehen bleibt.
Tragen Sie den Lippenstift am besten mit einem feinen Pinsel auf die Lippen auf, sodass er mit der zuvor aufgetragenen Lippenkontur sanft verschmilzt. Die Kontur sollte danach nicht mehr als Linie zu erkennen sein.

Schöne Lippen jeden Tag: 5 Tipps

So bleiben Ihre Lippen auch im stressigen Alltag immer glatt und geschmeidig.

  1. Auf die Inhaltsstoffe achten: Für den alltäglichen Gebrauch eignen sich Produkte, die mit Inhaltsstoffen wie Rizinusöl und Ceramiden die empfindliche Lippenhaut beruhigen. Menthol und Eukalyptus wirken durchblutungsfördernd, sodass die Lippen praller erscheinen. Wer zu empfindlicher Haut neigt, sollte auf diese Inhaltsstoffe verzichten und darauf achten, dass die Produkte hypoallergen sind. Bei gereizten, rissigen und wunden Lippen vermeiden Sie parfümierte und farbstoffhaltige Produkte.
  2. Viel Feuchtigkeit: Eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr ist entscheidend für gesunde und gepflegte Lippen. Tragen Sie deshalb einmal am Tag einen feuchtigkeitsspendenden Lippenbalsam auf. Bei rissigen Lippen empfehlen sich Produkte, die fettend wirken und mit natürlichen Ölen, Ringelblumen- oder Kamillenextrakt, Thermalwasser oder Dexpanthenol zusätzlich heilen. Auch von innen können Sie etwas tun: Viel Wasser trinken und ein gut befeuchtetes Raumklima wirken trockenen Lippen optimal entgegen.
  3. UV-Schutz nicht vergessen: Nicht nur die Gesichtshaut, auch die empfindlichen Lippen brauchen das ganze Jahr über UV-Schutz, besonders in den Bergen, im Winterurlaub oder am Strand. In Ihrer Apotheke gibt es eine große Auswahl an Lippenpflegestiften mit hohem UV-Lichtschutzfaktor.
  4. Reizungen vermeiden: Um Hautreizungen an den Lippen entgegenzuwirken, ist es wichtig, sie nicht unnötig zu reizen. Verzichten Sie deshalb auf ständiges Lippenlecken, Beißen oder Zupfen. Auch Gegenstände mit Metall wie etwa Schmuck können zu kleinen Rissen in der Haut führen.
  5. Unverträglichkeiten beachten: Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum Ihrer Lippenpflegeprodukte: Sind diese abgelaufen, gehören sie in die Tonne. Auch bei Unverträglichkeiten wie Brennen, Kribbeln oder einem Ausschlag ist es ratsam, die Pflege zu entsorgen und auf eine andere umzusteigen. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Macht Lippenpflege süchtig?

Wer zu häufig Lippenpflege aufträgt, gewöhnt sich an das weiche Gefühl. Wird die Pflege einmal weggelassen, kann die Haut als vergleichsweise trocken wahrgenommen werden. Süchtig machende Stoffe sind in den Produkten allerdings nicht enthalten.

Lippenpflege bei Herpes

Wer zu Herpes neigt, sollte seinen Lippen besondere Pflege gönnen. Bei uns in Ihrer Apotheke gibt es spezielle Cremes oder einen Lippenstift mit einem hochkonzentrierten Melissenextrakt, der die Vermehrung des Virus verhindert. Für herpesempfindliche Lippen steht neuerdings auch eine Pflege mit einem Aktivstoff aus Spirulina-Algen zur Verfügung. Sie schützt vor den typischen Begleiterscheinungen von Herpes wie harten Krusten. Jojoba- und Olivenöl pflegen zusätzlich. Ein spezieller UV-Schutz bewahrt die Lippen vor zu viel Sonne, was ansonsten ebenfalls zu einem Herpesausbruch führen könnte.

Sind durch Herpes dennoch unschöne Krüstchen an der Lippe entstanden, helfen Hydrokolloid-Pflaster, sogenannte Herpes-Patches. Sie lassen die Krusten schneller abheilen und verhindern, dass sich das Virus weiter ausbreitet. Das ist besonders beim Umgang mit Säuglingen wichtig. Die kleinen durchsichtigen Pflaster sind kaum zu sehen und können zusätzlich mit einem Lippenstift überschminkt werden.

Lippenpflege unter der Maske

Damit die Lippen unter der Maske nicht rissig und spröde werden, ist es wichtig, sie regelmäßig mit reichhaltiger Lippenpflege zu verwöhnen. Gut geeignet sind Lippenpflegestifte mit Bienenwachs, Sheabutter und Avocadoöl. Bei besonders rissiger Haut helfen Salben mit Dexpanthenol.

Phillipp Heldmann,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

20% gespart

ROCHE-POSAY

Cicaplast Baume B5

Zur Versorgung irritierter Haut.

PZN 10749911

statt 4,99 3)

15 ML (265,33€ pro 1l)

3,98€

Jetzt bestellen
14% gespart

EUCERIN

Anti-Age Hyaluron-Filler+Elasticity LSF 30

Eucerin Hyaluron-Filler + Elasticity Tagespflege – Anti Aging Creme zur Pflege von reifer Haut mit LSF 30 und UVA-Schutz.

PZN 16154610

statt 34,98 3)

50 ML (599,60€ pro 1l)

29,98€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Heldmann‘s Apotheke Ettlinger Tor

Kontakt

Tel.: 0721 464630

Fax: 0721 4646333


E-Mail: info@apotheke-karlsruhe.de

Internet: https://apotheke-karlsruhe.de/

Heldmann‘s Apotheke Ettlinger Tor

Ettlinger-Tor-Platz 1

76133 Karlsruhe

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
09:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
09:00 bis 20:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de